Minimalinvasive Funsions-Techniken


Man unterscheidet verschiedene Vorgehensweisen:

Typ "Schrauben-Stab-System"

Typ "Kombiniertes Cage-Platten-Schrauben-System"

Typ "3-eckige- Titanstäbchen Iliosakralgelenk" 

 

Führendes Symptom ist in der Regel der nach konservativen oder semiinvasiven Therapieversuchen persistente Rückenschmerz. Lässt sich mit der konservativen Therapie (Krankengymnastik, Physikalische Therapie, Injektionsbehandlungen, Schmerzmedikationen, Gewichtreduktion etc.) keine Linderung mehr erzielen, ist oftmals ein operativer Eingriff die letzte Möglichkeit, den Schmerz zu reduzieren.

Fusions-Verfahren kommen bei Verschleißerscheinungen der Bandscheiben, der kleinen Wirbelgelenke und bei Instabilitäten (höhergradiges Wirbelgleiten) im Bereich der Wirbelsäule, insbesondere der Lendenwirbelsäule zur Anwendung. Ursachen einer „Instabilität" an der Wirbelsäule können vielfältig sein. Neben knöchernen Instabilitäten (teilweise auch angeboren) können sowohl Muskeln, Sehnen und Bänder, aber vor allem  verschlissene Bandscheiben verantwortlich sein. Häufig ist bei bereits voroperierten Patienten durch fortschreitende Degeneration mit zunehmenden Bandscheibenproblemen  eine erneute OP erforderlich.

 

Copyright PETER BREHM

Zum Seitenanfang

Copyright © 2019 Webdesign-Chiemgau SFIT. All rights reserved.